Über Reflexzonen-Therapie

Die Reflexzonen-Therapie umfasst weit mehr als die meistbekannte Fussreflexzonen-Massage.
Bei der Reflexzonen-Therapie werden Reflexzonen am ganzen Körper mit speziellen Grifftechniken behandelt. Das Ziel der Reflexzonen-Therapie ist es, die Regulations- und Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und gleichzeitig zu stärken.

Grundlage der Reflexzonen-Therapie ist, dass sich der Körper in seiner Gesamtheit jeweils in einzelnen Körperteilen spiegelt. Die Reflexzonen sind über Nervenverbindungen mit den Organen verbunden. Reflexzonen-Therapeuten nutzen verschiedene Reflexzonen-Systeme als Grundlage für Ihre Behandlung.

Zwischen einer Reflexzone und dem dazugehörigen Organ besteht eine enge Verbindung: Kommt es in einem Organ zu einer Funktionsstörung oder eine krankhaften Veränderung, so stellt dies für die korrespondierende Reflexzone einen Reiz dar, den sie mit einer bestimmten Reaktion beantwortet. Diese „Antwort“ kann sich in Form von Schmerzen, Berührungsempfindlichkeit oder durch Auffälligkeiten im Gewebe oder im Energiefluss äussern. Die Reflexzonen-Therapie macht sich diese Verbindungen zwischen inneren Organen und Hautzonen zu Nutze.

Erfahren Sie mehr über die einzelnen Behandlungsformen.